Der Kampf um die Nummer eins von Linz!

Der Kampf um die Nummer eins von Linz!

 

Am Freitag ist es wieder einmal so weit – das Linzer Derby wird zum Gassenfeger in der Landeshauptstadt. „Nervös sind wir nicht, aber man denkt natürlich von Tag zu Tag öfter an dieses Spiel. Wir sind beim LASK und wen man für diesen Verein auf den Rasen geht, ist das etwas ganz Besonderes. Wir spielen in jedem Spiel auf Sieg und da wird es auch im Derby keine Ausnahme geben“, hält Pavao Pervan fest und führt weiter aus: „Wir beschäftigen uns auch nicht mit all den Dingen, die man immer wieder vernimmt und von außen an einem herangetragen werden. Wir sind der LASK und konzentrieren uns auf unsere Aufgaben. Man kann nicht auf alles und jeden reagieren, denn das ist auch nicht unser Anspruch und unsere Aufgabe.“

Die Mannen von Oliver Glasner können nicht nur auf die Unterstützung der eigenen Fans zählen, sondern auch auf einen Hexenkessel in den Farben schwarz und weiß. „Dieses Gefühl ist sensationell und ich bin mir sicher, dass uns unsere Fans nach vorne peitschen werden. Am Ende möchten wir unsere Fans mit einem Sieg belohnen“, sagt Pervan, während er fleißig Gewichte stemmt und Liegestützen macht.

Die letzten beiden Derbys waren für die „Landstraßler“ eine klare Sache: Am 30. August 2013 siegte der LASK damals noch in der Regionalliga Mitte glatt mit 2:0, im Frühjahr 2014 folgte ein 5:1-Sieg. „Für mich wird es nicht mein erstes Derby sein, was aber der Vorfreude auf dieses Spiel keinen Abbruch tut“, so Pervan. Bereitet man sich anders als auf andere Spiele vor? „Nein, ich gehe wie in jedes andere Spiel, aber das handhabt jeder Spieler anders. Wichtig ist, dass keine gehässige Stimmung aufkommt und jeder fair bleibt – am Feld aber auch auf der Tribüne, denn dann wird es für alle Anwesenden ein ganz tolles Erlebnis.“

> Zum News Archiv