Der LASK unterliegt Wattens 3:2!

Der LASK unterliegt Wattens 3:2!

In einer großteils sehr ausgeglichenen Partie unterliegt der LASK der WSG Wattens mit 3:2. Die Treffer für die Athletiker vor 1.400 Zusehern kommen von Reinhold Ranftl und Geburtstagskind René Gartler.

Die Athletiker erwischen den besseren Start und erspielen sich sehr viel Ballbesitz. Leider bleibt man aber im Abschluss glücklos. So kommt es kurz vor der Pause zum 0:1 für Wattens. Wiesinger verliert in der Defensive unglücklich den Ball und beim Klärungsversuch trifft Gebauer für die Tiroler. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff ist es dann Reini Ranftl der nach einem Gewühl von der Strafraumkante mit links abzieht – der Ausgleich! Dann ist es Steinlechner, der eigentlich vom Platz hätte müssen nach einem Foul an Ranftl, er legt den Ball quer auf Jurdik- dieser vollstreckt um 2:1 für Wattens. Nur drei Minuten später ist es Geburtstagskind René Gartler mit seinem zehnten Treffer in dieser Saison, er bringt den LASK nochmal heran. Doch anstatt nun den Deckel aus Linzer Sicht draufzugeben, sind es die Tiroler die über ein schönes Zuspiel von rechts über den eingewechselten Prantner, er verwertet zum 3:2. Die beste Chance für den LASK hat  Peter Michorl, sein Schuss geht jedoch über das Tor.

 

Cheftrainer Oliver Glasner nach dem Spiel:

„Es ist brutal, wie wir momentan hinten agieren. Natürlich ist das jetzt eine ganz schwierige Phase, nur gemeinsam kommen wir da wieder heraus.“

 

> Zum News Archiv
Endstand
Wappen WSG Swarovski Wattens
Wappen LASK
WSG Swarovski Wattens - LASK
3 : 2

LASK Linz
Im Spiel

  • Filip Dmitrovic
  • Dimitry Imbongo Boele
  • Philipp Wiesinger
  • Thomas Mayer
  • Mario Reiter
  • Reinhold Ranftl
  • Christian Ramsebner
  • René Gartler
  • Dogan Erdogan
  • Fabiano „Fabiano“ de Lima Campos Maria
    Ersatz

  • Thomas Mayer
  • Michael Lageder
  • Manuel Kerhe
  • Maximilian Penz
  • Lukas Grgic
Zuschauer 1400
Torschützen

  • Reinhold Ranftl
  • René Gartler
Gelbe Karte

  • Fabiano „Fabiano“ de Lima Campos Maria