Glorreicher 4:0 Derbysieg gegen Blau Weiß!

Glorreicher 4:0 Derbysieg gegen Blau Weiß!

Der LASK besiegt in den 20. Runde der Sky Go Erste Liga den FC Blau Weiß Linz mit 4:0. Die Treffer vor 4.012 Besucher im Waldstadion kommen von Rajko Rep, Thomas Mayer, Fabian Miesenböck und Reinhold Ranftl. Die Athletiker überwintern somit an der Tabellenspitze mit 40 Zählern. Es war doch imponierend, wie spielstark und voller Spielfreude sich der LASK auch noch nach einer langen Herbstsaison präsentierte. In dieser Verfassung sind diese auch als Aufstiegskanditat Nummer 1 zu betrachten. Konnte der Vorsprung auf die Lustenauer nun doch bereits auf vier Punkte ausgebaut werden.

Rajko Rep ist  der Erste, der für Torgefahr sorgen kann. Wenngleich sich dann aber auch die Schmidt-Truppe entsprechend in Szene setzen kann. 12. Minute: Nach einem Eckball ist es Darijo Pecirep, der nur das Quergebälk trifft. Was dann aber in weiterer Folge doch als Muntermacher für den Gastgeber fungieren sollte. Zuerst ist es ein wiederum stark agierender Reinhold Ranftl, der mit einem Distanzschuss sein Ziel nur knapp verfehlt. Und in der 24. Spielminute kommt es dann zum 1:0: Über Dimitry Imbongo und Rene Gartler kommt das Leder zu Rajko Rep, dessen Schuss wird dann noch von Damir Mehmedovic abgefälscht. Mit dem knappen Eintorevorsprung sollte es dann auch in die Halbzeitpause gehen.

Auch im zweiten Durchgang ist dann doch sichtlich mehr spielerische Klasse aufseiten der Glasner-Schützlinge zu finden. In der 55. Minute wird der LASK Linz dann auch für seine unentwegten Bemühungen belohnt. Einmal mehr hat dabei Rajko Rep seine Füße mit im Spiel, sein Zuspiel verwertet dann Thomas Mayer auf elegante Art und Weise zum 2:0. Was dann für die Blau Weißen dann doch so etwas wie der frühzeitig K.O.-Schlag war. Denn einem stark spielenden LASK jetzt in spielerischer Hinsicht noch das Wasser zu reichen, war doch soweit ein Ding der Unmöglichkeit. Das Heft in der Hand haben aber trotzdem die Hausherren, die im Paschinger Waldstadion wohlweislich eine echte Macht sind. 87. Minute: Manuel Kerhe spielt Reinhold Ranftl auf der rechten Angriffsseite frei, dessen Zuspiel versenkt der eingewechselte Fabian Miesenböck zum 3:0. Damit aber noch nicht genug – 89. Minute: Reinhold Ranftl probierts, seinen Schuss fälscht dann noch Daniel Kerschbaumer mit dem Kopf ab – Spielendstand 4:0. Jetzt geht es ab in die Winterpause. Los geht’s dann wieder am 24. Feber 2017, da gastiert der LASK Linz dann beim FC Liefering.

Waldstadion Pasching, 4012 Zuseher, SR: Muckenhammer Dieter (OÖ)

Torfolge: 1:0 (24. Rep), 2:0 (55. Mayer), 3:0 (87. Miesenböck), 4:0 (89. Ranftl)

LASK Linz: Dmitrovic, Gartler, Fabiano (83. Kerhe), Rep, Ramsebner, Grgic, Luckeneder, Mayer (76. Miesenböck), Otavio, Ranftl, Imbongo (42. Erdogan)

Blau Weiss Linz: Hankic, Mayer, Falk (68. Pellegrini), Mehmedovic, Pecirep, Gabriel, Hinum, Abraham (60. Kreuzer), Haudum (46. Krennmayr), Kerschbaumer, Goiginger

gelbe Karten: Ramsebner, Mayer, Grgic bzw. Falk, Mehmedovic, Gabriel, Krennmayr

> Zum News Archiv