LASK Juniors fertigen Wolfsberg mit 3:1 ab!

LASK Juniors fertigen Wolfsberg mit 3:1 ab!

Die SPG Pasching/LASK Juniors besiegen den ATSV Wolfsberg durch Tore von Elvir Huskic (7) Dominik Reiter (52) und Dejan Misic (85) mit 3:1.

Huskic bringt Hausherren in Führung

Knapp 200 Zuschauer kamen am Samstagnachmittag ins Paschinger Waldstadion zum letzten Herbstspiel zwischen den LASK Juniors und Aufsteiger ATSV Wolfsberg. Schon nach sieben Minuten ging der Favorit in diesem Spiel auch in Führung. Elvir Huskic, der in den letzten Wochen schon in bemerkenswert guter Form agierte, erzielte mit einem wuchtigen und platzierten Weitschuss aus knapp zwanzig Metern das 1:0. Ein früher Schock für die Gäste, die nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge ohnehin nicht gerade mit einer breiten Brust nach Oberösterreich angereist kamen. Sie brauchten dann auch einige Minuten um sich von diesem neuerlichen, frühen Rückschlag zu erholen. Doch auch die Brunmayr-Schützlinge wirkten an diesem Nachmittag nicht so spielfreudig wie zuletzt, die erste Halbzeit hatte in weiterer Folge kaum noch Höhepunkte zu bieten. Bei den LASK Juniors machte sich das Fehlen der beiden Offensivstützen Thomas Mayer (traf am Freitag erstmals in der Ersten Liga) und Felipe Dorta (verletzt) bemerkbar. Der Ball zirkulierte zwar ganz gut durch die eigenen Reihen, im Spiel nach vorne fehlte es aber an der nötigen Durchschlagskraft. Was sich kurz vor der Pause beinahe noch gerächt hätte, als plötzlich Patrick Pfennich, der ja selbst lange in diesem Stadion für Pasching gespielt hatte, völlig alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchte, LASK-Keeper Penz konnte den Ausgleich aber mit einem tollen Reflex verhindern. Somit ging es mit dem 1:0 in die Kabinen zum Pausentee.

Hausherren ziehen davon

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nur wenig am Spielverlauf. Die beiden Mannschaften agierten weiterhin auf Augenhöhe, acht Minuten nach Wiederanpfiff stellten die LASK Juniors hier die Weichen aber endgültig auf Sieg. Dominik Reiter sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Ein heftiger Dämpfer nun für die Gäste, die danach doch deutlich angeknackst wirkten. Jetzt hatten die Hausherren das Spiel deutlich unter Kontrolle und ließen Ball und Gegner gut laufen. Der eingewechselte Dejan Misic sorgte in der 85. Minute noch für das 3:0 und sorgte damit dafür, dass auch im Finish kein Zweifel mehr am Sieger aufkam. In der Schlussphase erzielte Fabian Hafner für die Wolfsberger zwar noch den Ehrentreffer, an der sechsten Niederlage in Folge änderte dies allerdings nicht mehr, sein 3:1 war auch gleichzeitig der Endstand.

Fazit

Am Ende ein verdienter Heimsieg für die LASK Juniors, die damit auf dem achten Tabellenplatz überwintern.

Bericht: fanreport.com

Foto: © Albin Schuster

 

> Zum News Archiv