Duell gegen starke Floridsdorfer!

Duell gegen starke Floridsdorfer!

Nach der Länderspielpause kommt es im Spitzenspiel der 8. Runde zum Duell gegen die stark aufspielenden Floridsdorfer. Die Elf von Jürgen Halper konnte in den letzten drei Partien voll anschreiben und steht mit zehn Punkten aus sieben Runden auf dem 5. Tabellenrang. Auf der anderen Seite die Athletiker. Die Glasner-Elf war zuletzt voll auf Kurs und konnte fünf Siege in den ersten Runden einfahren. Ein Punkt beträgt der Rückstand auf den  Tabellenführer Liefering, die zu Aufsteiger Wattens müssen. Natürlich spielt das Team voll auf Sieg. Wieder genesen sind Dogan Erdogan und auch Manuel Kerhe, er steht nach seinem Bänderriss wieder voll im Training.

Trotz Länderspielpause trainierte die Mannschaft wie gewohnt..

Glasner: Wir verfolgen immer denselben Trainingsrhythmus. Außerdem können wir in solchen längeren Spielpausen individuelle Aspekte wie Standards thematisieren und gezielt mit Spielern arbeiten. Das Hauptaugenmerk lag auf der fußballerischen Weiterentwicklung, da zählt einfach jeder Tag den wir haben.

Wir haben uns mit Dimitri Imbongo und Felix Luckeneder vor der Partie unterhalten..

„Wir freuen uns, dass der Ball wieder rollt. In der Länderspielpause haben wir viel in Richtung Individualtraining gearbeitet und das Teambuilding vorangetrieben“, resümiert Felix Luckeneder, der weiter erklärt: „Wir waren in Haag am Hausruck und hatten dort einen total lässigen Tag, der uns alle noch einmal ein Stück näher zusammenrücken ließ.“

Der FAC ist heuer eines der Überraschungsteams in der Liga. „Die Wiener sind stark in die Saison gestartet und haben sich kadertechnisch verändert. Wir sind ob deren guten Ergebnisse gewarnt und werden alles daran setzen, einen Sieg aus Wien mit nach Hause zu nehmen“, sagt Offensivspieler Dimitri Imbongo, der nicht nur dem Team weiterhelfen will, sondern seinen ersten Saisontreffer erzielen will: „Der Sieg des Teams steht über den individuellen Dingen, aber ich würde mich richtig freuen, könnte ich in Wien mein erstes Saisontor machen.“

In den letzten drei Spielen gegeneinander war der LASK insgesamt zwei Mal siegreich, nur in der letzten gegeneinander gespielten Partie trennten sich die beiden Teams 2:2-Remis. Mit Marco Sahanek haben die Wiener einen Offensivmann in ihren Reihen, der in den letzten fünf Partien gleich vier Mal ins Eckige traf. Dennoch wollten unsere Jungs natürlich gewinnen. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Schwarz-Weiße Schlachtenbummler.

Freitag, 9. September 20:30 FAC Wien – LASK Linz, Live bei Sky und ORF Sport +

FAC-Platz / Schiedsrichter: Sebastian Gishamer

> Zum News Archiv