Auswärts beim WAC


Der LASK muss zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Kärnten




Eine Flanke von rechts in den Strafraum, Trauner steigt hoch und der Ball landet zum 3:3 gegen den TSV Hartberg im Tor. Ein spannendes, aber vor allem torreiches Spiel, das die Athletiker letzte Woche ihren Fans präsentierten. Heute wartet auf die Glasner-Elf der Schlager gegen den WAC. „Ich erwarte mir eine spielerisch starke Mannschaft des WAC. In Wolfsberg ist es immer schwierig zu spielen, doch wir haben eine gute Form und ich hoffe auf eine starke Defensivleistung, wodurch wir wieder einmal zu null spielen, was für mich persönlich sehr wichtig wäre“, sagt Kapitän Gernot Trauner.

Den Kopf in den Sand zu stecken braucht in Anbetracht der in den letzten Wochen gezeigten Leistungen aber keiner – das weiß auch Trauner: „Wir werden nach vorne genug Chance haben, um Tore zu erzielen und die Chancen stehen insofern gut, dass wir das Spiel gewinnen können, was aber sicher nicht einfach wird.“

Die Saison ist mittlerweile lange, viele Kilometer mussten unsere Schwarz-Weißen zurücklegen. „Langsam merkt man schon, dass sich das Jahr dem Ende zuneigt. Ich denke, wir haben eine gute Form gehabt und es könnte sicher noch weitergehen für uns, weil wir echt gut drauf waren und körperlich in einem top Zustand sind. Deswegen ist es für uns auch nicht so, dass wir uns hundertprozentig freuen, dass es vorbei ist. Wenn aber Weihnachten kommt, ist man froh, dass man runter kommen kann und die vielen Highlights, die wir erleben durften, verarbeiten kann“, so unser Kapitän.