Der LASK gastiert zum Bundesliga-Auftakt in Altach


Es geht wieder los! Am Samstag, den 24. Juli (17 Uhr, live auf Sky Sport Austria) gastiert der LASK in der ersten Runde der ADMIRAL Bundesliga beim SCR Altach. Gegen die Vorarlberger hat der LASK eine beeindruckende Bilanz zu verteidigen.

Neue Saison, neues Glück! Der LASK beginnt das Unterfangen ADMIRAL Bundesliga in dieser Saison im äußersten Westen der Republik. Neu mit an Bord sind bei den Linzern in dieser Saison unter anderem Yannis Letard (IV, FC St. Gallen), Dario Maresic (IV, Stade Reims), Florian Flecker (RM, TSV Hartberg) und Christoph Monschein (ST, FK Austria Wien).

Auch bei den Altachern hat sich personell einiges getan: Manfred Fischer – mit zehn Toren treffsicherster Spieler der Vorsaison – wechselte zur Wiener Austria, Mittelstürmer Daniel Maderner wechselte zu  Waasland-Beveren nach Belgien. Im Gegenzug verstärkten sich die Vorarlberger unter anderem mit Ex-LASKler Dominik Reiter und Bundesliga-Routinier Atdhe Nuhiu (MS, APOEL Nikosia).

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison endete für den LASK und Altach mit gegensätzlichem Ausgang: Während die Linzer in der ersten Cup-Runde gegen den FC Marchfeld einen 6:0-Sieg feierten, scheiterte Altach mit 1:2 am SC Kalsdorf.

 

Sieben Siege in Serie

Glaubt man der Statistik, so dürfte Altach ein guter Boden für den Saisonstart des LASK sein. Denn die Langzeit-Bilanz der Linzer Athletiker gegen den SCR liest sich beeindruckend: Der LASK konnte die letzten sieben Duelle gewinnen und ist seit 14 Spielen gegen die Vorarlberger unbesiegt.

 

Trauner nicht in Altach

Beim Versuch, diese Bilanz auszubauen, wird auch Marko Raguž wieder mitwirken. Der Stürmer kehrt nach einer Oberschenkel-Zerrung in den Kader zurück. Christoph Monschein fällt mit einem Muskelbündelriss aus, ein Einsatz von Marvin Potzmann ist aufgrund von Zehenbeschwerden fraglich. Kapitän Gernot Trauner reist nicht mit nach Altach, da sein Wechsel zu Feyenoord Rotterdam (vorbehaltlich des ausstehenden Medizinchecks) bevorsteht.

 

Cheftrainer und Sportdirektor Dominik Thalhammer:

„Wir freuen uns darauf, dass es jetzt endlich wieder losgeht. In Altach wollen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen. Wichtig wird sein, dass wir von Beginn an druckvoll auftreten und vor dem Tor noch effizienter auftreten als letzten Samstag im Cup. Die Mannschaft hat sich im Training gut präsentiert und ist heiß auf den Saisonauftakt.“

 

 

Kader-Situation:

Verletzt: Gruber (Kreuzbandriss), Lawal (Reha), Monschein (Muskelbündelriss im Oberschenkel)
Fraglich: Potzmann (Zehe)