LASK Amateure OÖ remisieren torlos gegen Vöcklamarkt


Unsere Amateure lassen nach sechs Siegen en suite erstmals wieder Punkte liegen und trennen sich von der UVB Vöcklamarkt mit 0:0-Unentschieden.

Die erste Tormöglichkeit hatten unsere Linzer Athletiker: Marco Kadlec kam über den rechten Flügel in den Strafraum angerauscht, fand den Abschluss aus spitzem Winkel, aber verfehlte das Tor nur knapp (11.).

In der 20. Spielminute kam Marco Toro zur nächsten Tormöglichkeit für den LASK, nachdem er von Moritz Würdinger per Flanke gut bedient wurde. Der Spanier setzte den Kopfball nur knapp über die Querlatte.

Unsere Amateure hatten im ersten Durchgang mehr Spielanteile, konnten ihre Chancen jedoch nicht verwerten. So auch Leo Vielgut, als sein Distanzschuss in der 29. Minute die Latte küsste. Die letzte gute Möglichkeit im ersten Durchgang datierte ebenfalls seitens des LASK. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Sebastian Wimmer knapp nebens Tor (41.).

Nach dem Seitenwechsel kamen zunächst die Gäste zu einigen Halbchancen, die entweder LASK-Keeper Lukas Jungwirth vereitelte oder nebens Tor gingen. Die erste gute Tormöglichkeit für unsere Amateure bot sich in der 58. Spielminute, als Marco Toro aus der zweiten Reihe volley abschloss – gehalten.

Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und fand primär im Mittelfeld statt – der LASK mit dem Chancenplus. Für Aufregung sorgte der Platzverweis von Luca Wimhofer, der nach einem Foul die zweite Gelbe sah (87.). Unsere Amateure waren in den Schlussminuten somit ein Mann weniger, das verschaffte den Gästen kurz ein wenig Offensivpower – zwingend gefährlich wurde es jedoch nicht.

Alle Angriffsbemühungen unserer Linzer blieben auch im zweiten Durchgang unbelohnt. Somit lassen unsere LASK Amateure OÖ erstmals seit sechs Siegen en suite wieder Punkte liegen.

 

So starteten unsere Amateure: Jungwirth – Würdinger, Wimmer, Eisschill, Wild, Wimhofer, Vielgut, Kadlec, Vicol, Martic, Toro