LASK vor Rückspiel gegen Sturm Graz


Der LASK empfängt am Mittwoch, den 28. April (18.30 Uhr, live auf Sky Sport Austria 3) den SK Sturm Graz. Die Linzer wollen nach dem 1:3 in Graz ein anderes Gesicht zeigen.

Nach dem Rückschlag beim 1:3 gegen Sturm haben die Linzer Athletiker am Mittwoch die Chance auf Revanche. Nur drei Tage nach dem Auswärtsspiel in Graz kommt es in Oberösterreich zum Rückspiel der beiden schwarz-weißen Bundesligisten. In der heimischen Raiffeisen Arena ist der LASK in der Meistergruppe noch ungeschlagen: Einem 2:1-Sieg gegen den WAC folgte ein 1:1-Unentschieden gegen Rapid.

Im Spiel gegen Sturm geht es nun – wie schon im Hinspiel am Sonntag – um Platz Drei: Mit einem Sieg können sich die Linzer wieder an Sturm vorbeischieben. Gelingt dem LASK die Revanche, so wäre es der dritte Heimsieg über die Grazer in Folge. Eine solche Serie gelang zuletzt zwischen September 1995 und September 1996.

Personell muss Cheftrainer Dominik Thalhammer neben den langzeitverletzten Offensiv-Spielern Gruber, Karamoko und Raguž auch auf René Renner verzichten – der Mittelfeldspieler bekam am Sonntag einen Schlag auf die Wade und ist morgen noch nicht einsatzbereit.

 

Cheftrainer und Sportdirektor Dominik Thalhammer:

„Wir haben das Spiel am Sonntag knallhart und schonungslos aufgearbeitet. Gleichzeitig haben wir daran gearbeitet, das Vertrauen in unsere Fähigkeiten wieder zu stärken und uns auf das Positive zu besinnen: Wir haben im Frühjahr insbesondere gegen die Top-Teams Salzburg und Rapid schon sehr gute Leistungen gezeigt – unser Ziel ist es, morgen wieder an diese Leistungen anzuknüpfen. Das wollen wir morgen unter Beweis stellen.”

 

Kader-Situation:

Verletzt: Gruber (Kreuzbandriss), Karamoko (Adduktoren), Raguž (Kreuzbandriss), Renner (Schlag auf die Wade)

 

Pressekonferenz: