Punkteteilung im ersten Heimspiel


Nach dem 0:5-Auswärtserfolg gegen die SPV Kematen gas es für die Athletikerinnen in der zweiten Runde der LT1 OÖ Liga ein 0:0 gegen die SPG Steyr. In einem kampfbetonten Spiel blieb dem LASK ein Tor verwehrt. 

Nach einem unruhigen Start und einem verletzungsbedingten Wechsel kehrte erst nach mehr als 20 Minuten die gewohnte Sicherheit ins Spiel des LASK zurück. Dennoch blieben die großen Torchancen aus. Gegen die tief stehende SPG Steyr taten sich die Schwarz-Weißen schwer und konnten ihre Stärken im Spielaufbau nicht ausspielen. Bis zur Pause kam es so auf beiden Seiten kaum zu Chancen.
In der zweiten Halbzeit tauchten die Linzerinnen dank starker Einzelaktionen ein paar Mal gefährlich vor dem Tor der SPG Steyr auf. So scheiterte Katharina Mayr mit einem Schussversuch an der Latte. Kurz darauf jagte Celina Prieler frei vor dem Tor stehend den Ball über das Tor. Auch an Steyrs Torfrau Verena Slawik kam die Offensive des LASK an diesem Tag nicht vorbei. Nach 90 Minuten endete das Traditionsduell des LASK gegen eine Mannschaft des SK Vorwärts Steyr mit 0:0.

Cheftrainerin Lisa Alzner:

“Unsere Teamleistung war heute nicht gut genug, um dieses kampfbetonte Spiel für uns zu entscheiden. Vor allem im letzten Drittel haben uns das notwendige Durchsetzungsvermögen und die Entschlossenheit gefehlt. Nächste Woche haben wir in Nebenberg wieder die Chance, es besser zu machen.”